Dansk Deutch English
 
 
 
Dage i blåt og grønt
 
Du er her: INSELN > Lyø

Lyø - die Insel im Westen

Lyø liegt südwestlich von Faaborg und ist die westlichste Insel im Südfünschen Inselmeer.

 

Die Insel ist 605 ha groß und hat ca. 132 Bewohner.

Die Insel hat eine sehr abwechslungsreiche Landschaft, im Westen flach und im Osten hügelig mit zwei üppigen Tunneltälern. In der Inselmitte befinden sich zwei schöne Aussichtspunkte, von welchen man über Horneland im Norden bis Alsen im Süden sehen kann.

 

Das hübsche und einzigartige Dorf in der Inselmitte ist mit mehreren, unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden und einem Dorfteich bewahrenswert.

 

Das Vogelleben ist artenreich und es gibt mehrere Brutkolonien auf Revet (eine Salzwiese) im Westen und bei Østersjo und Det Ny land (eine Ladzunge) im Osten.  Das Brutvogelreservat Revet, darf aufgrund von brütenden Vögeln und einer empfindlichen Natur im Zeitraum vom 01. März bis zum 15. Juli nicht betreten werden.

 

Es existieren mehrere Denkmäler der Vergangenheit auf der Insel, wie z.B. der schöne Klokkesten und ein Rundgrab aus der Bauernsteinzeit. Lyø hat sowohl gute Badestrände, als auch schöne Angelplätze.

 

Auf der Insel befinden sich ein Kaufmann, ein Landgasthof, eine Schule, eine Apotheke, ein Vogelturm, eine Kirche, Wanderrouten, Rastplätze sowie Zeltplätze. Die Fähre fährt von Faaborg.   
Lyø hat eine eigene Internetpräsenz, auf der man weitere Informationen bekommen kann.          

 
Klik for stort kort
Lyø
©Kort & Matrikelstyrelsen
 



Lyøhus
Landhaus von Lyø
Foto - Touristinformation Faaborg