Landet Friedhof ist besonders bekannt für die Gräber von Elvira Madigan und Graf Sixten Sparre.
Elvira Madigan war Zirkusartistin und hieß eigentlich Hedvig Jensen. Sie flüchtete 1889 mit ihrem Geliebtem - dem schwedischen Dragoner-Leutnant Sixten Sparre - von Stockholm nach Svendborg. Hier wohnten die Verliebten ein paar Wochen zusammen und nahmen sich schließlich im Nørreskoven, in der Nähe von Schloss Valdemar,
das Leben. Sixten Sparre war nämlich verheiratet und es wäre für die beiden unmöglich gewesen, gemeinsam zu leben.